Informationspflichten nach Artikel 13 und 14 DSGVO

Nach Artikel 13 und 14 EU-DSGVO hat der Verantwortliche einer betroffenen Person, deren Daten er verarbeitet, die in den Artikeln genannten Informationen bereit zu stellen. Dieser Informationspflicht kommt dieses Merkblatt nach.

1. Namen und Kontaktdaten des Verantwortlichen sowie gegebenenfalls seiner Vertreter:
Schachbund Rheinland-Pfalz e.V.; c/o Präsident Achim Schmitt, Unkenweg 7, 54338 Schweich; Tel.: +49 (0)6502 932861; E-Mail: schmitt-achim-schmitt@t-online.de

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten/der Datenschutzbeauftragten:
Wird noch benannt. Bei Fragen kontaktieren Sie bitte den Präsidenten Achim Schmitt.

3. Zwecke, für die personenbezogenen Daten verarbeitet werden:
Die personenbezogenen Daten der Teilnehmer werden für die Durchführung der Turniere des Schachbundes Rheinland-Pfalz (im Weiteren „SBRP-Turniere“) und zur Zuordnung der Teilnehmer zu Wertungszahlen des Deutschen Schachbundes (DSB) und des Weltschachbundes FIDE verarbeitet. Hierzu werden die Daten in der Turniersoftware Swiss-Manager © by Heinz Herzog gespeichert und auf der Turnierergebnisseite chess-results.com zeitlich nicht begrenzt veröffentlicht. Diese Veröffentlichung enthält Vorname, Name, Verein, Geburtsjahr, FIDE-ID und Ratings des Teilnehmers. Darüber hinaus werden personenbezogene Daten in Zusammenhang mit der Berichterstattung über die Veranstaltung auf den Internetseiten des Verbandes, in Auftritten des Verbandes in Sozialen Medien verwendet sowie an lokale, regionale und überregionale Printmedien übermittelt. Während der Turniere werden die personenbezogenen Daten in Aushängen und auf Tischkarten dargestellt. Dies geschieht zur Durchführung des Turniers und zur Information von Teilnehmern und Zuschauern. Für die Abwicklung der Startgeldzahlung werden die Daten durch den Schatzmeister des SBRP gespeichert und im Rahmen der Kassenrevision auch den Kassenprüfern zugänglich gemacht. Darüber hinaus werden personenbezogene Daten inklusive der Turnierergebnisse an den Deutschen Schachbund zur DWZ-Auswertung und an den Weltschachbund FIDE zur ELO-Auswertung weitergegeben. Die entsprechenden Ergebnisse werden personenbezogen auf den Webseiten des Deutschen Schachbundes (www.schachbund.de) und des Weltschachbundes FIDE (www.fide.com) veröffentlicht.

4. Rechtsgrundlagen, auf Grund derer die Verarbeitung erfolgt:
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt in der Regel aufgrund der Erforderlichkeit zur Erfüllung eines Vertrages gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Bei den Vertragsverhältnissen handelt es sich in erster Linie um die Durchführung des Schachturniers, zu dem sich die Person, deren Daten verarbeitet werden, angemeldet hat.
Werden personenbezogene Daten erhoben, ohne dass die Verarbeitung zur Erfüllung des Vertrages erforderlich ist, erfolgt die Verarbeitung aufgrund einer Einwilligung nach Artikel 6 Abs. 1 lit. a) i.V.m. Artikel 7 DSGVO.
Die Veröffentlichung personenbezogener Daten im Internet oder in lokalen, regionalen oder überregionalen Printmedien erfolgt zur Wahrung berechtigter Interessen des Ausrichters (vgl. Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO). Das berechtigte Interesse des Ausrichters besteht in der Information der Öffentlichkeit durch Berichterstattung über die Aktivitäten des Ausrichters. In diesem Rahmen werden personenbezogene Daten einschließlich Bildern der Teilnehmer zum Beispiel im Rahmen der Berichterstattung über sportliche Ereignisse des Ausrichters veröffentlicht.
5. Die Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten:
Personenbezogene Daten der Personen, die an den Turnieren teilnehmen, werden durch den Turnierdirektor an den Deutschen Schachbund und den Weltschachbund FIDE (Zweck siehe 3.) gesandt und dort verarbeitet. Zugriff auf die Turniersoftware und damit auf personenbezogene Daten haben der Turnierdirektor, der Pairing-Officer und der Hauptschiedsrichter.

6. Die Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung der Dauer:
Die Turnierergebnisse inkl. der personenbezogenen Daten der Teilnehmer werden zum Zweck der Chronik gespeichert und sind auf chess-results.com unbegrenzt abrufbar (Daten, die auf dieser Seite angezeigt werden siehe oben). Der Speicherung liegt ein berechtigtes Interesse des Verbandes an der zeitgeschichtlichen Dokumentation von sportlichen Ereignissen zugrunde.

7. Der betroffenen Person stehen unter den in den Artikeln jeweils genannten Voraussetzungen die nachfolgenden Rechte zu:
- das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO,
- das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO,
- das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO (Ausnahmen siehe 6.),
- das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO,
- das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Artikel 20 DSGVO,
- das Widerspruchsrecht nach Artikel 21 DSGVO,
- das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde nach Artikel 77 DSGVO
- das Recht, eine erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen zu können, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung hierdurch berührt wird.

8. Die Quelle, aus der die personenbezogenen Daten stammen:
Die personenbezogenen Daten werden bei der Anmeldung zur Meisterschaft (online und durch persönliche Registrierung) erhoben.

Ende der Informationspflicht

Stand: November 2018


Druckbare Version
Seitenanfang nach oben